Aktuelles & Nachrichten

6. Februar 2022

Darstellung des Herrn - Im Volksmund heißt das Fest auch Mariä Lichtmess

Am Hochfest der Darstellung des Herrn wird mit der Symbolik des Lichts und dem Brauch der Kerzensegnung an Weihnachten erinnert. Traditionell bleiben Krippen und Weihnachtsbäume bis zu diesem Tag stehen. Im Volksmund heißt das Fest auch Mariä Lichtmess.


Jesus, das Licht, das die Heiden erleuchtet, Licht der Völker, Licht der Welt, wird der Tradition gemäß im Tempel, seinem Tempel, dem Herrn übergeben, also „dargestellt“. Dahinter verbirgt sich eine große Aussage: Es ist der Moment der ersten Begegnung des Messias mit dem geistlichen Leben des Alten Bundes. Eine symbolische Zeitenwende, die an Weihnachten ihren Anfang nahm, als das Licht in die Welt kam. Ein Neuanfang, ein neuer Morgen, Zukunft und Heil.


Auch in diesem Jahr wurden in unseren vier Kirchen wieder sehr schöne Kerzenaltäre im Altrraum der jeweiligen Kirchen aufgebaut. Seit dem Jahr 2020 wurde die Tradition mit den Kerzenaltären in unseren Kirchen wieder aufgenommen.


In diesem Jahr bauten die Erstkommunionkinder und Erstkommunionkatecheten die beiden Altäre in St. Bonifatius, Uttrichshausen und St. Sebastian, Mittelkalbach je einen Kerzenaltar zu Ehren des Denktages Mariä Lichtmess auf.


Text: Jannik Heger

Fotos: Christiane Räsch, Jannik Heger, Andreas Pörtner, Pfarrer André Viertelhausen

 

St. Bonifatius, Uttrichshausen

 

St. Laurentius, Niederkalbach

 

St. Sebastian, Mittelkalbach

 

St. Vitus, Veitsteinbach

 

Katholische Kirchengemeinde

St. Kilian • Kalbach



Hauptstraße 1

36148 Kalbach


 





Telefon: 06655 / 18 80

Fax: 06655 / 91 83 91


 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten


Montag: 9.00 bis 11.30 Uhr
              14.30 - 16.30 Uhr

Dienstag: geschlossen        
Mittwoch: 9.00 bis 11.30 Uhr

               16.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 bis 11.30 Uhr
Freitag: geschlossen

Karte
 


© St. Kilian • Kalbach   

 

Katholische Kirchengemeinde

St. Kilian • Kalbach


Hauptstraße1

36148 Kalbach




Telefon: 06655 / 18 80

Fax: 06655 / 91 83 91



© St. Kilian • Kalbach